Ihr Warenkorb

Portugal: Leitungswasser trinken?

Portugal lockt als Urlaubsland mit einer ebenso facettenreichen Natur und Kultur wie sein großer iberischer Bruder Spanien. Gleich wie Spanien gerät auch Portugal immer wieder in Verruf, eine mindere Trinkwasserqualität vorzuweisen. Dabei handelt es sich größtenteils um veraltete Gerüchte. Doch lesen Sie selbst! 

In diesem Ratgeber erfahren Sie,…

  • … ob man das Leitungswasser in Portugal trinken kann, 
  • … ob Chlor im portugiesischen Wasser ein Problem darstellt, 
  • … woher das Trinkwasser in Portugal kommt
  • … und ob ein Wasserfilter für sauberes Leitungswasser notwendig ist. 

Inhalt dieses Artikels

Autor:
Position:
Aktualisiert am: 23.12.2022

Jetzt teilen!

Kann man das Leitungswasser in Portugal trinken? 

Grundsätzlich ist das Leitungswasser in Portugal trinkbar. Laut ERSAR weisen 98,95 % des Trinkwassers eine hohe Qualität auf und sind für den menschlichen Verzehr geeignet 1. Dies ist größtenteils darauf zurückzuführen, dass sich Portugal als EU-Mitglied an die Trinkwasserrichtlinie der Europäischen Union halten muss 2

Doch dies war nicht immer so. Eine Verbesserung der Versorgung und Qualität des portugiesischen Leitungswassers ist erst seit den 90er-Jahren zu verzeichnen. 1993 waren gerade einmal 50 % des Wassers trinkbar! 

Qualität je nach Region

Wie auch in anderen Ländern sind beim Trinkwasser in Portugal regionale Unterschiede zu verzeichnen. Ein praktisches Online-Tool erleichtert es Konsumenten, die Wasserqualität vor Ort zu überprüfen. Das bietet sich auch für Sie als Tourist an – so können Sie sich schon vor Urlaubsstart über die Qualität des Leitungswassers in Ihrer Urlaubsdestination informieren. 

Bericht der ERSAR 

Die nationale Behörde ERSAR ist für die Sicherstellung der Qualität von Wasser- und Abwasser-Dienstleistungen in Portugal zuständig. Sie sorgt dafür, dass Trinkwasserverordnungen eingehalten werden. 

Der jährliche Bericht zur Wasserqualität 2021 zeigt: Im Großteil des Landes werden die Trinkwasserrichtlinien zu über 99 % eingehalten 3. Nur in wenigen Regionen sind mehrere Grenzwertüberschreitungen zu verzeichnen – hier entspricht das Trinkwasser zu 95-99 % den gesetzlichen Rahmenbedingungen.  

Zu den Werten, die am häufigsten überschritten werden, gehören unter anderem: 

Chlor im Trinkwasser von Portugal

Warme Länder wie Portugal benötigen Chlor zum Reinigen des Wassers. Es ist daher nicht verwunderlich, dass dies einer der Grenzwerte ist, die häufiger überschritten werden.

Zu solchen Grenzwertüberschreitungen kommt es insbesondere in den heißen Sommermonaten. Denn dann stellen die hohen Temperaturen ein absolutes Paradies für Keime und Bakterien im Trinkwasser dar. Das Chlor hilft dabei, diese abzutöten und deren Vermehrung zu unterbinden.

Kann man Chlorwasser trinken? 

Kann man Chlorwasser trinken?  Prinzipiell können Sie mit Chlor versetztes Leitungswasser trinken. Allerdings werden Nebenprodukte von Chlor sowie Chlorverbindungen mit zahlreichen schädlichen Auswirkungen auf den Körper in Verbindung gebracht - wenn die Forschungen auf diesem Gebiet auch nicht immer eindeutig sind.

Trinkwasser Portugal: Woher kommt es? 

Portugal speist sein Trinkwasser hauptsächlich aus Oberflächenwasser und zum Teil aus Grundwasserquellen. 2020 wurden 69,41 % aus Oberflächenwasser gewonnen und 30,59 % aus Grundwasser

Woher das Wasser genau stammt, hängt von der jeweiligen Region ab. In der portugiesischen Hauptstadt Lissabon beispielsweise bezieht der Wasserversorger EPAL das Trinkwasser primär von folgenden Quellen 4

  • Fluss Zêzere (Oberflächenwasser)
  • Fluss Tejo (Oberflächenwasser)
  • Brunnen in Alenquer und Ota (Grundwasser)

Leitungswasser Portugal: Braucht es Wasserfilter? 

Prinzipiell können Sie das Leitungswasser in Portugal in den meisten Regionen bedenkenlos trinken. Allerdings ist das dortige Wasser den gleichen Risiken ausgesetzt wie das Trinkwasser hier in Deutschland. Zum einen kommt es auch dort zumindest zeitweise immer wieder zu Überschreitungen von Grenzwerten. Zum anderen können veraltete Rohrleitungen zu Verunreinigungen im Wasser führen. Hochwertige Trinkwasserfilter schützen vor diesen Gefahren. 

Wasserfilter sind ebenso ideal geeignet, um den Chlorgehalt im Leitungswasser zu reduzieren. Sowohl Aktivkohle-Blockfilter als auch Ionentauscher und das Verfahren der Umkehrosmose sind dazu geeignet, Chlor aus dem Wasser zu filtern. Wir von Alb Filter führen dazu in unserem Sortiment die beiden Aktivkohle-Blockfilter Active und Active+

Fazit zum Leitungswasser in Portugal

Insgesamt weist das Trinkwasser in Portugal eine relativ hohe Qualität auf. Das größte “Problem”, das Ihnen in Portugal unterkommen wird, ist der hohe Chlorgehalt im Wasser. Doch mit einem Wasserfilter können Sie dieses Problem im Handumdrehen beseitigen und so steht Ihrem Portugal-Urlaub nichts mehr im Weg. Até logo – bis bald! 

FAQs rund um das Leitungswasser in Portugal

Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zum Trinkwasser in Portugal.

Wie ist die Wasserqualität in Lissabon? 

Das Ziel von EPAL, dem Hauptwasserversorger von Lissabon, ist es, ein hohe Wasserqualität im gesamten Versorgungsnetzwerk sicherzustellen. Das dortige Wasser unterliegt daher strengen Kontrollen. Zu rund 99,9 % hält das Wasser die gesetzlichen Richtlinien ein und weist somit eine hohe Qualität auf 5

Ist das Leitungswasser in der Algarve trinkbar? 

Águas do Algarve ist jene Behörde, die in der Algarve für die Qualität des Trinkwassers zuständig ist. Dieses ist laut eigenen Angaben von hervorragender Qualität 6. Demnach können Sie das Leitungswasser in der Algarve bedenkenlos trinken. 

Wie ist die Badewasserqualität in Portugal? 

Portugal schneidet im europäischen Vergleich mit 88,5 % als exzellent eingestuften Badegewässern relativ gut ab 7. Lediglich 0,3 % wurden als schlecht bewertet. Das Urlaubsland liegt damit noch vor seinem Nachbar Spanien. 

Verwandte Artikel und Produkte

Quellenangaben