Ihr Warenkorb

Trinkwasserfilter

Wasserfilter für Trinkwasser – von Alb Filter

Die Trinkwasserfilter von Alb Filter installieren Sie entweder direkt am Wasserhahn – mit Umschaltfunktion – oder unter der Spüle. Dabei montieren Sie den Alb-Trinkwasserfilter direkt am Kaltwasseranschluss und genießen Ihr Leitungswasser gefiltert.

Es gibt viele Gründe, Leitungswasser zu filtern. Neben Schadstoffen und Krankheitserregern kann das Wasser Inhaltsstoffe enthalten, die zu Trübungen oder Verunreinigungen führen. Ebenso kann der Geschmack, der Geruch und allgemein die Genussfähigkeit beeinträchtigt sein.

Unsere Trinkwasserfilter DUO und Element filtern das Leitungswasser direkt vor der Entnahme und bieten so die bestmögliche Alb Filter Trinkwasserqualität.

Wählen Sie hier Ihr bevorzugtes Model:

Einbauschema. Wasserfilter für Trinkwasser am Wasserhahn von Alb Filter

Wasserfilter am Wasserhahn

Der Trinkwasserfilter Duo besitzt eine Umschaltfunktion zum Wechsel zwischen gefiltertem und ungefiltertem Leitungswasser.

Illustration. Wasserfilter für Trinkwasser unter der Spüle von Alb Filter

Wasserfilter Untertisch

Der Trinkwasserfilter Element wird unter der Spüle montiert und sorgt für gefiltertes Trinkwasser bei jedem Tropfen.

Trinkwasserfilter-Kartuschen: Varianten im Überblick

Grundsätzlich eignen sich alle Trinkwasserfilter-Kartuschen dazu, Schadstoffen sowie Rückständen davon in Ihrem Trinkwasser zu reduzieren. Um Bakterien und Keime zu filtern, benötigen Sie entweder den Active Plus oder den Nano. Unsere Wasserfilter zeichnen sich durch gewisse Unterschiede in der Feinheit der Filterung aus.

Kartusche Active
Bestseller
Active Plus+ Nano
Mineralien bleiben erhalten
Geruch, Geschmack, Trübungen, Chlor
Schwermetalle
Pestizide, Arzneimittelrückstände
Mikroplastik, Asbestfasern und Sedimente
Kalkreduktion
Keime und Bakterien ASTM F838-15A
Wechselintervall 4 Monate 4 Monate 6 Monate
Durchfluss

*Bei ca. 3 bar Wasserduck

Preis (Untertisch) ab EUR ab EUR ab EUR
Preis (Wasserhahn) ab EUR ab EUR ab EUR
Active Kaufen Active Plus+ Kaufen Nano Kaufen

Wir helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Kartusche!

Die Tabelle bietet eine grobe Orientierung. Genauere Informationen zu den verschiedenen Kartuschen finden Sie auf der jeweiligen Produktseite. Dort erklären wir beim Leistungsspektrum genau, welche Stoffe unsere Wasserfilter aus Ihrem Trinkwasser filtern können.

Mo - Do:
08:45 - 12:00 Uhr | 13:00 - 16:00 Uhr
Fr:
08:45 - 12:00 Uhr | 13:00 - 14:30 Uhr

Zum Kontaktformular

Fragen & Antworten

Aus unserem Ratgeber

Warum Wasser filtern?

Gerade in Deutschland herrscht die landläufige Meinung dass unser Trinkwasser eine tadellose Qualität aufweist. Was spricht dann überhaupt für den Kauf eines Trinkwasserfilters? Warum werden lediglich 56 Schadstoffe von der Trinkwasserverordnung erfasst? Hier erfahren Sie mehr.

Warum verliert ein Aktivkohlefilter (Alb-Active) seine Filterleistung?

Warum verliert ein Aktivkohlefilter (Alb-Active) seine Filterleistung?
Hier können Sie nachlesen, wie ein Aktivkohlefilter funktioniert.

Welche Inhaltstoffe befinden sich in unserem Leitungswasser?

Wir klären auf, welche Schadstoffe aber auch gesundheitlich relevanten Stoffe sich in unserem Wasser befinden. Dabei klären wir auch wie die Schadstoffe überhaupt in das Wasser gelangen, welche Auswirkungen diese auf unsere Gesundheit haben und wie schädliches aus dem Wasser entfernt werden können. Hier erfahren Sie mehr.

Mineralien bleiben erhalten

Trinkwassermängel auch in Deutschland! Trotz Verordnung?

Unser Leitungswasser in Deutschland wird zwar streng kontrolliert, doch die Realität zeigt mitunter gravierende Mängel. Die Qualität beruht auf Grenzwerten für derzeit ca. 60 Schadstoffen, die in der Trinkwasserverordnung festgelegt wurden. 

Unser Standpunkt

Viele Stoffkonzentrationen wie etwa Medikamentenrückstände, Hormone, Mikroplastik und Pestizide u.v.m. werden von der Trinkwasserverordnung nicht erfasst!

Denn die Trinkwasseraufbereitung ist immer ein (politischer) Kompromiss aus technischen Möglichkeiten, Kosten und Verträglichkeit. Dazu kommt in vielen Städten ein in die Jahre gekommenes, marodes Trinkwassernetz – so z.B. in Aachen Anfang des Jahre 2021. (Stand: 27.01.2021)